weather-image

Politiker ziehen bei Podiumsdiskussion höheren Etat in Erwägung

Radfahrern soll Zukunft gehören

Hameln (git). 2050 soll es laut der EU in europäischen Städten keine Pkw mit konventionell betriebenem Kraftstoff mehr geben. Den Autofahrern geht es für den Klimaschutz also langfristig an den Kragen. Für den Hamelner Bürger hieße das konkret: Zu Fuß, mit dem Elektroauto, den Öffis oder vor allem dem Fahrrad zur CO2-Reduzierung beizutragen. Die Stadt Hameln und auch der Landkreis sollten deshalb gerade beim Thema Fahrradverkehr ihre Hausaufgaben zügig erledigen. Das forderten BUND, ADFC und Weli (Weserbergland-Liegeradfahrer) bei einer öffentlichen Podiumsdiskussion von den im Rat der Stadt vertretenen Parteien.

veröffentlicht am 01.09.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_4761137_hm301_0109.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt