weather-image

Hamelner Markenzeichen soll am Anfang der Osterstraße platziert werden / Politik optimistisch

Pyramide stimmt auf Weihnachtsmarkt ein

Hameln (HW). Unterschiedliche Buden, die in der Straßenmitte platziert werden und von zwei Seiten zugänglich sein sollen, einen markanten Weihnachtsbaum in Höhe des „Kaiser-Brunnens“ vor der Stadt-Galerie, eine Minieisbahn für Kinder am Lütjen Markt sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm – auf dem Hamelner Weihnachtsmarkt soll in diesem Jahr vieles anders werden. Dazu muss auch die Pyramide von ihrem bisherigen Standort vor dem Museum weichen. Sie soll als Markenzeichen des Adventspektakels in den Eingangsbereich der Osterstraße gerückt werden, „damit man vom Wall schon sieht, dass in der Innenstadt Weihnachtsmarkt ist“, begründete Christine Barner die Umstellung. Die Leiterin der Abteilung „Zentrale Dienste“ im Hamelner Rathaus stellte gestern vor dem Ausschuss für Recht und Sicherheit das neue Markt-Konzept vor. Auch eine verkaufsoffene (Samstag-)Nacht, bei der die Geschäfte bis 0 Uhr ihre Pforten geöffnet haben werden, sei bereits beantragt.

veröffentlicht am 09.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 05:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt