weather-image
18°
×

Antriebhubzylinder muss gewartet und dafür ausgetauscht werden

Pumparbeiten an der Schleuse

HAMELN. An der Schleuse fließt das Wasser derzeit von oben nach unten. Aus Schläuchen wird unter Einsatz von Pumpen derzeit Weserwasser vom Schleusengemäuer in den Fluss geleitet.

veröffentlicht am 22.09.2020 um 17:43 Uhr

Philipp Killmann

Autor

Reporter zur Autorenseite

Der Grund: Ein sogenannter Antriebhubzylinder muss gewartet und dafür ausgetauscht werden, wie Ralph Schwekendiek, der stellvertretende Leiter vom Außenbezirk Hameln des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes, auf Anfrage mitteilt. Dafür muss der Schützumlauf trockengelegt werden. Das Schütz ist eine Art Schieber, mit dem das Befüllen und Entleeren der Schleuse geregelt wird.

Die Wasserpumpen sind nötig, um die Schützbaugrube herzustellen und trockenzulegen. Der Antriebhubzylinder wird nun in Offenburg generalüberholt. Ralph Schwekendiek geht davon aus, dass diese in spätestens vier Wochen abgeschlossen ist.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt