weather-image
19°

3000 Besucher bei Rollschuhvariante von „Findet Dorie“

Publikum feiert Fische auf Rollen

Der Roll- und Eissport-Club Hameln (RESC) kann stolz sein. „Dorie“ist ein großer Erfolg. Wieder einmal haben es die engagierten Mitglieder des doch recht kleinen Vereins geschafft, für ein besonderes Highlight in der Weihnachtszeit zu sorgen. Fast 3000 Besucher feierten am Sonntag in der Rattenfängerhalle die Rollschuh-Variante des Disney-Films „Findet Dorie“.

veröffentlicht am 10.12.2017 um 17:23 Uhr

270_0900_73058_hm122_1112.jpg

Autor:

Henner E. Kerl
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HAMELN. „Klasse! Das Publikum ist total begeistert“, meldete Dirk Brockmann, zweiter Vorsitzender und so etwas wie der „Märchenonkel“ des RESC, den jungen Laiendarstellern und Helfern hinter den Kulissen in der Pause der gut zweistündigen Show. „Macht weiter so!“. Doch das musste er dem Team eigentlich gar nicht mehr mit auf den Weg geben. Alle zeigten sich so hoch motiviert, engagiert und begeistert. Bezeichnend für die Stimmung im Publikum die ängstliche Frage des fünfjährigen Sven an Moderator Andreas Arras, als alle Läufer zur Pause hinter den Kulissen verschwanden: „Das war doch noch nicht das Ende oder?“

Nicht nur das Spiel und die sportlichen Einlagen begeisterten die Zuschauer. Viel Lob kassierten die RESCler für die prächtige Kulisse und die fantasievollen Kostüme. Sie stehen für das außergewöhnliche ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder: Gut 50 von ihnen haben in den vergangenen Monaten getischlert, gemalt und geschneidert. „Vor fast einem Jahr“, erzählt Andreas Arras, „haben die Vorbereitungen begonnen, seit August haben die 75 Darsteller trainiert, zuletzt bis zu fünfmal wöchentlich!“ Den Lohn für diese schweißtreibende und zeitaufwendige Freizeitbeschäftigung vor und hinter den Kulissen haben sie sich am Sonntag abgeholt: ein begeistertes Publikum.

„Findet Dorie“ ist die Fortsetzung der Nemo-Geschichte: In und außerhalb des Ozeans verliert der Paletten-Doktorfisch Dorie seine Eltern. Er bittet andere Meeresbewohner erfolglos um Hilfe bei der Suche nach seiner Familie. Weil er an Gedächtnisschwund leidet, verliert er die Erinnerung an Kindheit und Eltern. Mit Marlin findet er seinen Sohn Nemo. Die drei Fische leben in einem Korallenriff, ehe sie von Mitarbeitern des Meeresbiologischen Instituts eingefangen werden. Die fantastische Geschichte hat der RESC nun umgesetzt.

3 Bilder

Für die Choreografien sind Annette Gerland Brahmer und Laura Schacht verantwortlich und es ist der Verdienst des Trainerteams mit Leonie Blasko, Angelina Jedlicka, Sebastian Kranzhoff und Dagmar Koch, dass sie erfolgreich umgesetzt wurden. Die Darsteller im Alter von 4 bis 60 Jahren präsentierten sich top in Form. Bewundernswert und mit besonders viel Beifall bedacht wurden Sophie Greulich als kleine und Nailinini Krukemeier als große Dorie, Maike Winzker als Marlin und Mai Pham Ngoc in der Rolle des Nemo. Zu denen, die sich über die gelungene Aufführung besonders freuten, gehörten die Sponsoren, allen voran das BHW. Der Betriebsrat unter Leitung von Timo Heider und Vorstandsmitglied Dr. Uwe Körner unterstützen den RESC und überreichten den Rollschuhläufern Geschenke.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?