weather-image
27°

Protestwelle gegen Liegeverbot - auch "Extra 3" nimmt die Polit-Posse aufs Korn

veröffentlicht am 20.08.2012 um 18:08 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

„Was kann man denn als Jugendlicher hier noch machen?“ Auf Facebook formiert sich der Protest gegen das Verbot auf Grünflächen zu entspannen. Montage: Wal

Hameln (ww). Was zunächst nach einem verspäteten Aprilscherz klang, hat inzwischen hohe Wellen geschlagen: Kurz nach Bekanntwerden der Politik-Posse um die „Verordnung zur allgemeinen Gefahrenabwehr“ gründete sich auf Facebook eine Organisationsgruppe für ein „riesengroßes Demo-Picknick“. Auch die Satiresendung „Extra 3“ interessiert sich mittlerweile für den kuriosen Fall.

In den vergangenen Wochen sei es vermehrt zu Platzverweisen durch Vertreter des Ordnungsamtes und der Polizei gekommen, nachdem Jugendliche sich an der Weserpromenade oder im Bürgergarten getroffen und ein Bier getrunken hätten – strenggenommen eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße von bis zu 5000 Euro geahndet werden kann. Gemäß der Gefahrenabwehrverordnung vom 13. April 2011 ist auf Wander-, Ufer- und Promenadenwegen, Parks und Grünflächen, Ufermauern und Biotopflächen sowie im Bürgergarten neben grillen, liegen und übernachten auch der Konsum von Alkohol verboten. Ratsmitglied Jörgen Sagawe von der Piratenpartei kündigte daraufhin an, unmittelbar nach der politischen Sommerpause einen Antrag zur Abänderung der bestehenden Verordnung auf den Weg bringen zu wollen.

Darauf, dass die Freizeitgestaltung der Bürger in der Rattenfängerstadt im Herbst auf dem langen Dienstweg neu verhandelt wird, wollen viele gerade junge Hamelner aber nicht warten: Für kommenden Freitag rufen die Facebook-Gruppengründer Julian Meyer und Lars Bröcker zur friedlichen Demonstration im Bürgergarten auf, eine Woche später soll an der Weserpromenade protestiert werden. Um die offizielle Anmeldung der Versammlung habe Meyer sich bereits gekümmert, knapp 250 Facebook-Nutzer bestätigten bislang ihre Teilnahme an beiden Veranstaltungen.

In der virtuellen Organisationsgruppe wird rund um das Thema heißt diskutiert: „Was kann man denn bitte als Jugendlicher hier noch machen?“ Dieser Frage wird wohl auch die NDR Satiresendung „Extra 3“ nachgehen, wenn sie am Dienstagvormittag an der Weserpromenade filmt.

Was die Organisatoren des Protest-Picknicks der Verwaltung vorwerfen und wie die Politik inzwischen reagiert hat, lesen Sie in der Dewezet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare