weather-image
20°
×

Projektmanagerin soll sich um den Kuckuck kümmern

veröffentlicht am 03.07.2014 um 14:31 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (ant). Wer den Stadtteil Kuckuck betritt, fühlt sich schnell, als sei er außerhalb Hamelns: Kinder spielen auf der Straße, Menschen sitzen in ihren Hauseingängen zusammen. So sieht die freundliche Seite aus. Doch es gibt auch die unfreundliche: Abfallreste liegen auf Grünflächen und Straßen, der Spielplatz ist ein Spielplatz ohne richtige Spielgeräte, Sperrmüll steht herum. Was ist passiert, seit die Politik das Thema auf die Agenda gesetzt hat? Hört man Anwohner und geht man selber durchs Viertel, hat man zunächst den Eindruck, dass nicht einmal der Status quo erhalten wurde. Die aufgeräumten Wege nach dem „Aufbruchtag“ Mitte März blieben offenbar nur kurz in diesem Zustand. Nun soll eine Projektmanagerin soll ab September den Dienst aufnehmen - Projekte organisieren, den Runden Tisch mit vorbereiten und die Akteure bündeln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige