weather-image
×

Profi-Betrügerinnen am Hefehof gefasst

veröffentlicht am 17.04.2012 um 18:24 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (ube). Zivilfahnder der Hamelner Polizei haben am Hefehof drei Frauen (18, 19, 22) aus Osteuropa festgenommen. Sie stehen im Verdacht, gutherzige Bürger mit dem sogenannten „Betteltrick“ übers Ohr gehauen zu haben.

Es war Zufall, dass die Fahnder zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren. Ihnen waren die drei Frauen aufgefallen, die zuvor mit einem Mann gesprochen hatten. Die Polizisten vermuteten einen Trickdiebstahl – sie sprachen den Aerzener an und baten ihn, nachzuschauen, ob ihm etwas aus der Geldbörse gestohlen worden war. Die Zivilbeamten hatten einen guten Riecher. Es stellte sich heraus, dass der 58-Jährige 70 Euro eingebüßt hatte. Einem 58-Jährigen aus Bad Münder zogen sie wenig später 100 Euro aus dem Portemonnaie.

Der Betteltrick ist eine dreiste Masche, bei der üblicherweise den Geschädigten zuerst eine Spendenliste vorgehalten wird.  Als die Opfer spendenwillig ihre Geldbörse gezückt hatten, wurde die Spendenliste zur Unterschrift über das Portemonnaie gehalten. Die Opfer waren abgelenkt – sie bemerkten deshalb nicht, dass ihnen jemand geschickt in die Börse griff und Geldscheine herauszog.

Wie Sie sich vor dieser Masche schützen können, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige