weather-image
22°
×

„Praetorius meets Jazz“

HAMELN. Kann ein Hofkapellmeister aus dem 16. Jahrhundert bei Jugendlichen und Jazzfreunden des 21. Jahrhunderts punkten? Im Konzert „Praetorius meets Jazz“ am Freitag, 17. September 2021, um 19.30 Uhr im Hamelner Münster St. Bonifatius, können Besucher dies miterleben.

veröffentlicht am 10.09.2021 um 09:30 Uhr

Hits wie Philipp Nicolais „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ und „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, die bis heute in und außerhalb von Kirchen wertgeschätzt werden, werden von den Vokalsolisten des Ensembles Gli Scarlattisti zusammen mit Barockviolinen, Laute, Gambe, Orgel, Zinken und Posaune unter Leitung von Jochen Arnold und dem Hammond-Organisten und Keyboarder Lutz Krajenski interpretiert.red


Karten gibt es unter www.michaeliskloster.de, bei dem Q’antati-Laden an der Emmernstraße 6 sowie an der Abendkasse. Informationen gibt es bei Pastor Lesinski unter markus.lesinski@evlka.de oder 05151/4079077. Bei der Veranstaltung muss mindestens eine medizinische Maske getragen werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige