weather-image
12°

Fritz Rieger sucht neue politische Heimat bei der CDU / In den Gremien sitzt er als Parteiloser

„Poltergeist“ von einst wechselt die Seiten

Hameln (CK). Zoff und Querelen – die Bürgerliste hat in jüngster Vergangenheit oft mehr durch innerparteiliche Zwistigkeiten denn durch konkrete Kommunalpolitik von sich reden gemacht. Jetzt ist ihr bisheriger Chef – seit der letzten Kommunalwahl Einzelkämpfer im Rat – abgetreten: Fritz Rieger hat die Bürgerliste verlassen und sich der CDU zugeneigt.

veröffentlicht am 07.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 01:41 Uhr

270_008_6030702_hm101_0712.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Hiermit zeigen wir an, dass Herr Fritz Rieger ab dem 1. Dezember als Parteiloser der CDU-Fraktion angehört.“ Solche gleichlautenden Schreiben schickten CDU-Rats- und CDU-Kreistagsfraktion an Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann und Landrat Rüdiger Butte, um sie über die veränderten Kräfteverhältnisse in den politischen Gremien in Kenntnis zu setzen. „Wir haben schon seit Monaten ergebnisoffene Gespräche mit Herrn Rieger geführt“, blickt Claudio Griese, Fraktionsvorsitzender der CDU im Hamelner Stadtrat, zurück. Aber erst im November sei der streitbare Kommunalpolitiker erneut auf die Christdemokraten zugekommen, hätten sich diese Gespräche konkretisiert. „Er will sich uns inhaltlich anschließen, ohne Mitglied der Partei zu sein“, fasst Griese das Ergebnis zusammen.

Rechtlich und finanziell, bestätigt der CDU-Chef, ändere sich für das neue Fraktionsmitglied nichts. Allerdings wird es nach Grieses Worten Umbesetzungen geben: Sowohl im Umweltausschuss des Landkreises Hameln-Pyrmont als auch der Stadt Hameln werde Rieger künftig als ordentliches Mitglied vertreten sein.

Ein Bonbon vermutlich für den „Poltergeist“, der jetzt zumindest in Hameln der Mehrheitsgruppe angehört. Er würde damit in den genannten Fachausschüssen Andreas Voß beziehungsweise Helmut Reinecke verdrängen.

In der Kreis-CDU sieht man die neue Partnerschaft mit einer relativen Gelassenheit. Kreis-Fraktionschef Otto Deppmeyer: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. schließlich haben wir schon mal kooperiert, als er noch in einer Wählergemeinschaft war.“ Wobei Deppmeyer optimistisch ist, den immer mal wieder aus der Reihe tanzenden Rieger für die Fraktionsdisziplin einfangen zu können: „Er ist jetzt nicht mehr der Poltergeist von einst, sondern ein vernünftiger Politiker.“ Und (nicht ganz ohne drohenden Unterton): „Er weiß, was es heißt, in einer großen Fraktion mitzuarbeiten.“ – Fritz Rieger selbst war gestern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Mischt jetzt in Stadt und Kreis in der CDU-Fraktion mit: Fritz Rieger (vormals Bürgerliste).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt