weather-image
14°

Mehrere Auseinandersetzungen mit vier Verletzten bei Vorabi-Party in Rattenfänger-Halle

Polizisten und Security-Kräfte attackiert

Hameln. Während einer Vorabi-Party mit zirka 1500 Gästen ist es in der Nacht zu gestern in und vor der Hamelner Rattenfängerhalle zu Auseinandersetzungen gekommen. Bei vier Zwischenfällen seien vier Personen, darunter ein Polizeibeamter, verletzt worden, teilte ein Ermittler auf Anfrage mit. Ein 20-Jähriger, der durch Pöbeleien aufgefallen war und wiederholt Platzverweise missachtet hatte, wurde in eine Gewahrsamszelle gesperrt.

veröffentlicht am 04.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 12:41 Uhr

270_008_6234191_hm117_0403.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zwischen 1.55 Uhr und 2.20 Uhr habe es drei Vorfälle gegeben, sagte ein Beamter. Drei junge Leute wurden leicht verletzt. Es gibt zwei Tatverdächtige. Ein 22-Jähriger soll zwei Personen (20, 22) bei zwei aufeinanderfolgenden Schlägereien verletzt haben. Gegen diesen Mann seien Anzeigen wegen einfacher und gefährlicher Körperverletzung erstattet worden, hieß es. Zeugen berichteten, der weitaus größte Teil der Party-Gäste habe friedlich gefeiert. „Meist hat es draußen Probleme mit alkoholisierten und gewaltbereiten jungen Leuten gegeben.“

Um kurz nach 3 Uhr soll vor der Halle eine größere Gruppe mit Angestellten eines privaten Sicherheitsdienstes in Streit geraten sein. Es habe sich um zirka 15 Personen gehandelt, sagte ein Polizeibeamter. Offenbar gibt es eine Vorgeschichte: Zunächst sei im Gebäude und vor den Augen von Security-Leuten eine Körperverletzung begangen worden, berichtete der Chef der privaten Sicherheitsfirma. Seine Mitarbeiter seien sofort dazwischengegangen und hätten fünf, sechs Leute nach draußen geführt. Rasch sei die Gruppe auf mehr als ein Dutzend Personen angewachsen. „Wir wurden mit Faustschlägen und Tritten attackiert. Zwei Polizisten, die sich in der Nähe aufgehalten hatten, sind uns zur Hilfe geeilt. Auch sie sind angegriffen worden.“ Ein Augenzeuge sagte, die Polizeibeamten hätten zum Schlagstock greifen müssen. Es seien zwei Beamte der Hundestaffel, die extra zum Schutz der Veranstaltung abgestellt worden waren, gewesen, die eingegriffen hätten, erklärte gestern ein Polizist. Aus der Gruppe heraus sei ein Kommissar (34) von einem bislang Unbekannten attackiert und durch einen Faustschlag leicht verletzt worden.

Die Diensthund-Führer forderten Unterstützung an, „weil die Stimmung sehr aggressiv war“. Alle verfügbaren Kräfte wurden zum Tatort geschickt. Die Verdächtigen konnten jedoch zu Fuß entkommen. ube

In der Unterführung am Grünen Reiter bedecken schmierige Algen Wände, die einst Künstler Jörg Düsterwald bemalt hat. Wal


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?