weather-image
12°
Defektes Getriebe erzwingt Feuerwehr-Einsatz

Polizeiwagen zieht Ölspur

Hameln (tis). Auch die Polizei ist nicht vor einem technischen Defekt an einem Streifenwagen geschützt. So geschehen in der Nacht zum Freitag. Da ging nämlich das Automatik-Getriebe des Peterwagens kaputt. Die Folge: Eine teilweise bis zu 50 Zentimeter breite Ölspur, die sich nach Angaben der Feuerwehr vom Hastenbecker Weg in Höhe des Hefehofs über den Bahnhofskreisel, die Kaiserstraße und Lohstraße bis auf den Hof des Polizeikommissariats hinzog.

veröffentlicht am 04.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 01:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die hauptberuflichen Kräfte der Feuerwehr Hameln mussten um 3.10 Uhr ausrücken, um den gefährlich glatten Ölfilm auf der Fahrbahn mithilfe von speziellem Bindemittel unschädlich zu machen. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde. Gestern Morgen um 9.38 Uhr gab es dann einen erneuten Ölalarm an der Zentralstraße. Diesmal war aus einem geparkten VW Golf Motoröl ausgelaufen. Auch diese Lache entfernten die Feuerwehrkräfte mithilfe von Bindemitteln.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare