weather-image
16°
×

Polizeihunde suchen Leiche in einem Haus in Grupenhagen

veröffentlicht am 11.02.2011 um 18:23 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (ube). Auf der Suche nach dem seit März 2004 spurlos verschwundenen Hamelners Stefan Haenelt haben Polizisten mit Leichenspürhunden dreimal ein altes Haus in Grupenhagen durchsucht. Die Hunde schlugen dort jedoch nicht an. Auch eine Suchaktion im Wald blieb erfolglos. Erstmals seit dem mysteriösen Verschwinden des Mannes bitten Staatsanwaltschaft und Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung des rätselhaften Falles. Seit September 2010 steht das Ehepaar Heike (45) und Klaus-Dieter M. (49) im Verdacht, den jungen Mann getötet zu haben. Gegen den Konditor und die Erzieherin wird wegen Totschlags ermittelt. „Von Zeugen wissen wir, dass Stefan Haenelt oft mit dem Ehepaar in ein Waldgebiet bei Grupenhagen gefahren ist“, berichtet Barnert. „Der Hamelner saß stets auf dem Beifahrersitz eines roten VW Bulli, der den M.s gehörte.“ Die Polizei weiß jedoch nicht, was die Verdächtigen und Stefan Haenelt dort gemacht haben. Augenzeugin Margot M. (Name geändert), hat ausgesagt, sie habe am 2. März (es war ihr 18. Geburtstag) gesehen, wie ihre Eltern mit dem damals 37-Jährigen weggefahren sind. „Sie sind ohne ihn zurückgekehrt. Ich habe ihn nie wieder gesehen.“ 

 Die Mord-Ermittler wollen Licht in das Dunkel bringen. Sie möchten wissen, wer Haenelt zum Zeitpunkt seines Verschwindens im März 2004 gesehen hat. Sie fragen: „Wer hat seinerzeit auf Waldwegen in der Gemeinde Aerzen einen roten Bulli gesehen?“ Gesucht werden auch Zeugen, die im Wald verdächtige Beobachtungen gemacht haben und denen ein blauer oder weißer VW Golf aufgefallen ist. Hinweise nimmt die Polizei unter 05151/933-222 entgegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt