weather-image
14°
×

Sein Leben war in Gefahr

Polizeibeamte sind keine Maschinen

Herr Killman berichtet die Fakten sehr nüchtern, bis auf den eingerückten Satz. Ich hätte mir einen Kommentar gewünscht.

veröffentlicht am 04.09.2020 um 23:06 Uhr

Autor:

Zu: „Polizisten vor Gericht“, vom 21. August


Der Beamte steht an einer Straßensperre in Reher, um den Flüchtigen aufzuhalten. Der Täter fährt mit einem Sprinter – das ist ein mittlerer Lkw – auf den Polizeibeamten los. Dieser kann gerade noch zur Seite springen. Wäre ihm der Sprung nicht gelungen, wäre er tot. Dann wäre ein schöner Artikel erschienen, zum Beispiel: „Wieder ein Polizeibeamter im Dienst ums Leben gekommen.“ Der Beamte sieht den Menschen, der ihn fast umgebracht hätte, und tritt im Zorn zu. Natürlich darf er nicht treten. Die Polizeibeamten sind Menschen, keine Maschinen, und müssen viel auf sich nehmen für unsere Sicherheit. Der Beamte hätte sein Leben verlieren können. Bitte nicht zu viel Mitgefühl mit dem Kriminellen, der Kriminelle hat den Vorgang verursacht, nicht der Beamte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt