weather-image
20°

24-Jähriger aus Bremen wurde per Haftbefehl gesucht – und in Hameln festgenommen

Polizei stellt Falschgold sicher

Hameln. Im angehaltenen Wagen fanden Polizisten falsche Goldschmuckstücke, eine sogenannte Diebesschürze und einen Mann, der per Haftbefehl gesucht wurde: Eine aufmerksame Streifenwagenbesatzung hat am Sonntagabend bei der Kontrolle eines Autos auf der Marienthaler Straße einen gesuchten Mann festgenommen.

veröffentlicht am 07.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:49 Uhr

Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gegen 19 Uhr stoppten die Beamten einen mit drei Personen besetzten Mercedes mit Bremer Kennzeichen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 24-jährige Fahrer des Autos per Haftbefehl gesucht wurde. Außerdem lagen gegen den Mann insgesamt fünf Aufenthaltsermittlungen von Justizbehörden aus Bremen, Verden, Essen und Mainz vor. Der aus Südosteuropa stammende Mann, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde festgenommen.

Neben einer Diebesschürze – einem Kleidungsstück mit Extrataschen zum Verstauen von Diebesgut – entdeckten die Beamten im Wagen zudem Falschgold, auch Autobahngold genannt. Bei Falschgold handelt es sich meist lediglich um einen minderwertigen Modeschmuck, der oft in unzulässiger Weise mit einem Goldstempel versehen ist. Der Schmuck ist meist nur mit einer dünnen Goldschicht überzogen. Die Imitation wird als Autobahngold bezeichnet, weil Betrüger für gewöhnlich versuchen, das „Gold“ an Autobahnrasthöfen, Parkplätzen, Restaurants oder Bahnhöfen an den Mann zu bringen.

Da die drei Fahrzeuginsassen bereits durch Betrugsdelikte im Zusammenhang mit Falschgold in Erscheinung getreten sind, wurden die angeblichen Goldschmuckstücke beschlagnahmt. Die Mitfahrer im Mercedes, beide ebenfalls 24 Jahre alt, konnten nach dem Entrichten einer Sicherheitsleistung in Höhe eines dreistelligen Eurobetrages ihren Weg fortsetzen. Polizeibeamte überprüfen derzeit Zusammenhänge zu Straftaten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?