weather-image
23°

Ohrberghang ist zu steil / Windstille erschwert Suche / Wird Hubschrauber angefordert?

Polizei kann Leichenspürhund nicht einsetzen

KLEIN BERKEL. Bei der Leichensuche am Ohrberg kann ein Spürhund nicht eingesetzt werden. An manchen Stellen beträgt die Neigung des Steilhangs 70 Grad. Nun soll geprüft werde, ob es Sinn macht, einen Polizeihubschrauber einzusetzen. Hinderlich könnte das dichte Blätterdach sein.

veröffentlicht am 30.05.2018 um 15:41 Uhr
aktualisiert am 30.05.2018 um 19:20 Uhr

Suche im Dickicht – Beamte der Tatort-Gruppe im Einsatz. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Kommissare des für Todesursachen-Ermittlungen und Vermissten-Fälle zuständigen 1. Fachkommissariats des Zentralen Kriminaldienstes haben sich am Mittwoch auf dem Ohrberg mit einem Diensthundführer getroffen, um das weitere Vorgehen bei der Leichensuche zu besprechen. Bei dem Ortstermin habe man feststellen müssen, „dass ein Leichenspürhund nicht an dem Steilhang eingesetzt werden kann“, sagte eine Ermittlerin. An manchen Stellen beträgt die Neigung 70 Grad. Geprüft werde, ob es Sinn hat, einen Polizeihubschrauber einzusetzen. Problem: Das Blätterdach der Bäume und die Bodenvegetation sind sehr dicht. Ein Drohnen-Pilot der Kreisfeuerwehr hatte bereits am Dienstag passen müssen. An Seilen gesicherte Experten der Feuerwehr Hameln waren stundenlang im Einsatz, um etwa 2000 Quadratmeter Hangfläche abzusuchen. Zuvor hatte der Labrador einer Hamelnerin, später ein Leichenspürhund der Polizeidirektion Göttingen, auf einem Trampelpfad angezeigt. Auch Menschen konnten den Verwesungsgeruch wahrnehmen. Am Mittwoch habe es in diesem Bereich aber nicht mehr gerochen, sagte eine Polizistin. Allerdings herrschte Windstille.

Immer noch vermisst wird ein 79 Jahre alter Mann, der in einem Pflegeheim in Klein Berkel lebt. Er wurde zuletzt am 9. Mai gesehen. Sein Verschwinden hatte seinerzeit eine Suchaktion ausgelöst.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?