weather-image

Tatort Autopflegezentrum: Tresor wiegt fast eine halbe Tonne / Einbruch auch im Entsorgungspark

Polizei fahndet nach Panzerknackern

Hameln. Der große Tresor, der in der Nacht zu gestern in der Hamelner Nordstadt von Panzerknackern umgeworfen und aufgebrochen wurde, wiegt vermutlich fast eine halbe Tonne. Acht Männer mussten anfassen, um ihn wieder aufzurichten. Die Polizei geht davon aus, dass in dem Autopflegezentrum an der Wilhelm-Lampe-Straße mindestens vier sogenannte „Schränker“ am Werk waren.

veröffentlicht am 17.12.2014 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 14:37 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Täter dürften auf eine große Beute gehofft haben. Im Safe fanden sie allerdings nur einen dreistelligen Geldbetrag. Der Schaden, der von den Kriminellen angerichtet wurde, ist dennoch hoch: Er wird auf mindestens 5000 Euro geschätzt.

Die Diebe brachen zunächst ein Hallentor auf und drangen wenig später in die Firmenräume ein. Dort dürften sie längere Zeit „gearbeitet“ haben.

Am Vortag waren auf dem Gelände zwei etwa 35 Jahre alte Männer mit dunklen Haaren, vermutlich Osteuropäer, aufgefallen. Sie sprachen gebrochen Deutsch und waren mit einem älteren silberfarbenen A-Klasse-Mercedes unterwegs. Das Kennzeichen lautet DO-CC … Die Ermittler schließen nicht aus, dass diese Personen den Tatort ausgekundschaftet haben. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Zentralen Kriminaldienst in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt das 2. Fachkommissariat unter 05151/933-222 entgegen.

Ein weiterer Einbruch beschäftigt die Hamelner Polizei. Bislang unbekannte Täter sind vermutlich bereits in der Nacht von Montag auf Dienstag auf dem Gelände des Entsorgungsparks, der sich zwischen Afferde und Klein Hilligsfeld befindet, in ein Büro eingestiegen. Nach Angaben der Ermittler zerstörten die Täter die Eingangstür des Servicegebäudes. Sie hätten in Schränken und Schubladen nach Wertgegenständen gesucht, hieß es gestern. Unklar ist noch, ob etwas entwendet wurde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt