weather-image
15°
×

Politik will Elternbefragung zur IGS

veröffentlicht am 20.05.2010 um 20:56 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (ni). Mit einem gemeinsamen Antrag aller Fraktionen haben die Mitglieder des Schul- und Kulturausschusses gestern die Elternbefragung zur Gründung einer Integrierten Gesamtschule auf den Weg gebracht. 

In einer weitgehend ideologiefreien Debatte sprachen sich die Sprecher aller Fraktionen dafür aus, die Einrichtung einer IGS vom Bedarf abhängig zu machen. Eine Befragung der Eltern soll verlässliche Daten darüber liefern, wie groß der Wunsch nach diesem zusätzlichen schulischen Angebot in Hameln tatsächlich ist. Im Rahmen der Befragung sollen die Eltern auch über die Auswirkungen einer IGS auf die bestehende Schullandschaft informiert werden. Die Verwaltung rechnet damit, dass mit einer  Integrierten Gesamtschule sowohl ein Gymnasium als auch eine Realschule und eine Hauptschule in Hameln aufgelöst werden müssen.

 

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige