weather-image

Politik sagt Nein zum Düngerlager

HAMELN. Die Nutzung des Nato-Tanklagers bei Unsen als Düngerlager wurde am Montag von der Mehrheit im Ausschuss für Stadtentwicklung abgelehnt. Die Gruppe aus SPD, Grünen und Linken hatte beantragt, entsprechende Planungen einzustellen.

veröffentlicht am 27.02.2017 um 15:17 Uhr
aktualisiert am 27.02.2017 um 20:00 Uhr

Auf dem ehemaligen Nato-Gelände in Unsen soll Flüssigdünger gelagert werden. Foto: Dana
Lars Lindhorst

Autor

Lars Lindhorst Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt