weather-image
10°
×

Verwaltung will künftig die Reihenfolge festlegen

Politik bekommt weniger Einfluss auf Straßensanierung

veröffentlicht am 14.11.2014 um 15:45 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (HW). Die Verwaltung der Stadt Hameln ist derzeit dabei ein Verkehrssanierungskonzept zu erarbeiten, dass die Instandsetzung von Kreis-, Gemeinde- und Landesstraßen nach Dringlichkeit und Sinnhaftigkeit steuern soll. Konkret bedeutet dies, dass die Politik weniger Einfluss haben wird; ausschlaggebend für die Reihenfolge der zu sanierenden Straßen, ist die Expertise der Verwaltung. Auch wenn dadurch der Einfluss der Politik deutlich verringert wird, stößt das Konzept in den Fraktionen auf positive Resonanz. Bei ihnen verbleibt die Hoheit über die Budgetvergabe. Rund 1,6 Millionen Euro sollen kommendes Jahr in Straßensanierung investiert werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt