weather-image
23°

Radweg an der Ohsener Straße wird überprüft

Plötzlich ist Schluss

veröffentlicht am 27.01.2017 um 18:25 Uhr

Abruptes Ende: Für Radfahrer geht es an der Ohsener Straße auf der Hamelbrücke plötzlich nicht mehr weiter. Foto: wal.
Michael Zimmermann

Autor

Michael Zimmermann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HAMELN. Rolf Meyer-Heinrich hat ein Problem mit dem Radweg an der Ohsener Straße: „Stadtauswärts hört er einfach auf Höhe der Hamelbrücke auf“, berichtete er vor ein paar Wochen am Lesertelefon. Auf dem Weg zum Baumarkt müsse er mit dem Rad zweimal die Straße überqueren. Die erste Erklärung aus dem Rathaus fiel knapp aus: Für die getrennte Radwegeführung sei die Brücke schlicht zu schmal. Mit dieser Antwort wollte sich Meier nicht zufriedengeben: Auf der Brücke selbst sei der Radweg schließlich gerade erst beidseitig modernisiert worden. Warum dieser dann dahinter auf der rechten Seite aufhöre, obwohl der Weg eigentlich noch breit genug sei, erschließe sich ihm nicht. Das Thema sei von der Stadt zu schnell abgetan worden.

Nach einer weiteren Anfrage hieß es dann, der Bereich sei vor dem Ausbau genau geplant worden, und grundsätzlich sei in der Straßenverkehrsordnung auch für Radfahrer die Straße vorgesehen. Eine Weile später wurde es dann doch noch konkret: Ein Planungsbüro überprüfe derzeit alle Radwege in der Stadt, teilte eine Sprecherin der Stadt mit.

Da an der betreffenden Stelle ein hohes Lkw-Aufkommen herrsche, sei bei der Überprüfung nun doch eine Gefahrenstelle erkannt worden. Radfahrer sollten hier nicht auf der Straße fahren dürfen. Sobald alle nötigen Genehmigungsverfahren abgeschlossen seien, könne das Schild, das derzeit einen Fußweg auszeichnet, ergänzt werden. Dann dürften dort auch Radler weiterfahren. Bis es soweit ist, müssten diese allerdings hinter der Brücke weiterhin die Straße überqueren, so die Sprecherin.mz



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?