weather-image
×

Planung für Tündernsee schreitet voran

veröffentlicht am 04.04.2011 um 17:46 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (HW). „Wir sind zufrieden, dass der Kiesabbau nun in einem rechtlich sicheren Rahmen vonstatten gehen kann und die Rekultivierung so angelegt wird, dass am Ende ein großer See entsteht.“ Mit diesen Worten hat Karl-Friedrich Meyer, Geschäftsführer der Tündernsee GmbH, den Bebauungsplan für das Areal zwischen dem nördlichen Rand der Ortschaft Tündern, der Weser, dem Industriegebiet Süd und der Kreisstraße 12 zur Sicherung der Folgenutzung „Sport, Freizeit und Erholung“ kommentiert.

 

 Mit dem einstimmigen Votum des Ausschusses für erneuerbare Energien, Bau und Umwelt könne nun das Ziel in Angriff genommen werden, unter Einbeziehung der vorhandenen Kiesabbauteiche und künftiger Renaturierungsmaßnahmen eine zusammenhängende Wasserfläche entstehen zu lassen. Der Tündernsee soll spätestens bis zum Jahr 2030 zu einem attraktiven Wassersport- und Naherholungsrevier ausgebaut sein.
 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt