weather-image
×

Planer bringt Westumgehung und zusätzliche Haltestellen der Bahn ins Gespräch

veröffentlicht am 24.01.2013 um 15:34 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (HW). Ralf Wilde sprach von Visionen, als der Fachbereichsleiter Umwelt und technische Dienste vor dem Ausschuss für Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz die Politik auf den Vortrag des Diplom-Ingenieurs Felix Bögert vom Planungsbüro Zacharias einstimmte: „Es geht um ein großräumiges Trassenkonzept. Was dann eines Tages verwirklicht wird, müssen wir sehen.“ Die Politik indes zeigte sich von den gehörten Visionen wenig angetan. „Mir wird angst und bange. Wir brauchen erstmal die Südumgehung, ehe wir uns über eine Westumgehung unterhalten“, gab Hans Wilhelm Güsgen (FDP) zu bedenken. Ralf Hermes sprach als sachkundiger Bürger von einer „Traumwerkstatt“ und wollte wissen, wer dieses Gutachten in Auftrag gegeben habe und wer die Kosten zahle. Wilde verwies auf einen entsprechenden Ausschussbeschluss, wollte allerdings die Summe öffentlich nicht nennen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt