weather-image

Landkreis verweigert Kooperation zum Katastrophenschutz

Piraten und Linke empört

Hameln. Erstaunen herrscht in der Ratsfraktion Piraten/Linke über die Weigerung des Landkreises, im Ausschuss für Recht und Sicherheit über die Ergebnisse der Katastrophenschutzübung im vergangenen Herbst zu informieren. „Auf unsere Anfrage antwortete die Verwaltung, nähere Informationen würde nur der Kreisausschuss erhalten. So haben wir uns die Kooperation zwischen Rat- und Kreishaus nicht vorgestellt“, moniert Fraktionschef Lars Reineke, der für Jörgen Sagawe nachgerückt ist. Es sei ein offenes Geheimnis, dass bei der Übung Mängel im Katastrophenschutz erkennbar geworden seien, behauptet der Pirat.

veröffentlicht am 09.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 11:41 Uhr

270_008_6237266_lkae104_0503.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt