weather-image

Beleuchtungskonzept für die Fußgängerzone soll nach und nach umgesetzt werden

Pferdemarkt wird ins rechte Licht gerückt

Hameln (ni). Erst haben Weihnachtsbeleuchtung und Budenzauber ihr die Schau gestohlen, dann machten Schneehaufen die beabsichtigte Wirkung endgültig zunichte: Die angestrahlte Fassade des Hameln Hochzeitshauses kommt erst jetzt richtig zur Geltung.

veröffentlicht am 19.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 07:41 Uhr

270_008_4441840_hm303_2001.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bodenscheinwerfer, entlang des historischen Gebäudes in das neue Pflaster eingelassen, und wochenlang von Schnee und Eis bedeckt, tauchen die reich verzierte Sandsteinfassade jetzt in warmes Licht. Bislang allerdings nur an der Osterstraße und selbst hier noch nicht ganz so, wie es am Ende einmal sein soll. Das Beleuchtungskonzept für die Fußgängerzone, so Stadtplanerin Michaela Klank, werde nämlich genauso wie das neue Pflaster in Etappen umgesetzt.

Auf die oberen Etagen des Hochzeitshauses wird noch mehr Licht fallen, wenn erst einmal die dafür erforderlichen Scheinwerfer an der gegenüberliegenden Raths-Apotheke montiert sind. Die Giebelfront des Renaissancebaus wird erst erhellt, nachdem bei der Pflasterung des Bereichs davor sowohl die Bodenscheinwerfer eingebaut als auch Strahler auf dem Dach der Sparkasse Weserbergland positioniert sind. Die barocke Fassade des Sparkassengebäudes soll demnächst ebenfalls von Bodenscheinwerfern angestrahlt und mit der Beleuchtung von Dempterhaus und Kirche die Lichtinszenierung rund um Markt und Pferdemarkt vervollständigt werden. Für das Dempterhaus sieht das Konzept vor, nur die Utlucht durch Strahler hervorzuheben, die hinter der Figur auf der Spitze des Erkers angebracht sind. Bei der Marktkirche dagegen ist vorgesehen, sowohl das Seitenschiff als auch den Turm in Licht zu tauchen.

Die angestrahlten Gebäude sind Bestandteil eines Beleuchtungskonzeptes, das ohne Straßenlaternen auskommt. Für ausreichende Helligkeit im Straßenraum sorgen zusätzlich Strahler, die direkt an den Hausfassaden montiert sind und ihr Licht nach unten werfen.

Von unten angestrahlt: Das Hochzeitshaus erstrahlt schon in der Dunkelheit.

Foto: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt