weather-image
×

Pfandring-Erfinder sauer auf Hamelner Politik

veröffentlicht am 22.10.2014 um 16:15 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (HW). Vor wenigen Tagen ist verkündet worden, dass für die Hamelner Mülleimer keine Pfandringe bestellt werden können. Als Begründung hatte Baudezernent Hermann Aden darauf verwiesen, dass die einmaligen Kosten von 5325 Euro im Jahr 2015 nicht verfügbar seien. Paul Ketz, der Pfandring-Erfinder, fühlt sich jedoch falsch dargestellt und falsch verstanden. „Es klingt so, als ob ich mich bereichern wollte. Ich will nicht verdienen, mir liegt diese Idee sehr am Herzen“, erklärte er gegenüber der Dewezet. Aden habe zudem nicht deutlich gemacht, dass es nicht nur um "irgendwelche Lizenzen" ginge, sondern vor allem um die Produktionskosten. Diese seien vom Zulieferer höher veranschlagt, da teilweise nur vier Ringe für ein Mülleimermodell gefertigt werden sollten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt