weather-image
27°
Diskussion zum Thema Cyber-Mobbing

Pestalozzi-Schüler gehen auf Sendung

Hameln (nas). „Halt Stopp – wir werden nicht gemobbt!“, hallt es als Slogan, gerufen von einer Schülergruppe, durch die Aula. Die Pestalozzi-Oberschule hat eine Diskussionsrunde zum Thema „Cyber-Mobbing“ auf die Beine gestellt – als Livesendung bei Radio Rktiv. Neben dem Lokalsender saß auch die Stadtsparkasse Hameln mit im Boot. Eine Woche lang hatten sich die Schüler auf den gestrigen Vormittag vorbereitet und ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Vertreter des Vereins zur Förderung der Medienkompetenz, „smiley“ war bereits einige Wochen zuvor in der Schule und unterstützte das Projekt. In der Sendung richteten die Pestalozzi-Schüler dann ihre Fragen unter anderem an Polizeioberkommissar Jörn Schedlitzki, an den Rechtsanwalt Burkhard Papendick und an den Pressesprecher der Stadtsparkasse, Lars Pappalla. „Was ist Cyber-Mobbing?“, „Was lässt sich dagegen tun?“ lauteten Kernfragen. Unter Cybermobbing werden verschiedene Formen der Diffamierung, Belästigung oder Nötigung über das Internet, beispielsweise in Chatrooms oder auch per Mobiltelefon, bezeichnet. Dazu gehört auch der Diebstahl von (virtuellen) Identitäten, um in fremden Namen Beleidigungen auszustoßen oder etwa Geschäfte zu tätigen.

veröffentlicht am 07.07.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 00:41 Uhr

270_008_5630306_hm103_0707.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Natürlich wurden auch Mitarbeiter der Schule eingebunden. „Wir haben regelmäßig an unserer Schule mit Cyber-Mobbing zu tun. Nicht nur in den höheren Stufen, auch in der Grundschule“, berichtet Schuldirektor Werner Heuer. Den Schülern stünden jederzeit Ansprechpartner zur Verfügung. „In einfachen Fällen holt man alle Betroffenen an einen Tisch, bespricht den Ablauf und wie es sich zugespitzt hat“, sagt die Sozialarbeiterin Daniela Kaiser, die seit zehn Jahren an der Pestalozzi-Oberschule tätig ist.

Das Problem dürfte weiter auf der Tagesordnung bleiben: „Je mehr Medien genutzt werden, desto mehr Cyber-Mobbing wird es geben. Das ist erst der Anfang“, prognostiziert Polizeisprecher Scheldlitzki. Bereits in den letzten Jahren ist die Zahl der Fälle gestiegen. Doch trotz des ernsten Themas – Spaß hatten an der ersten eigenen Sendung offenbar alle Beteiligten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare