weather-image

Parteifreunde verstehen Wulff nicht mehr

veröffentlicht am 13.01.2012 um 18:40 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

wulff fard

Hameln. Christian Wulff reitet sich immer tiefer in die Krise. Wie eng waren seine Kontakte zu Ali Memari Fard tatsächlich? Warum hat er nur zwei Treffen mit dem damals noch gefeierten Unternehmer zugegeben und den Kochabend verschwiegen? Was ist dran an der in dem Monitor-Beitrag unterschwellig transportierten Unterstellung, es könnte einen Zusammenhang geben zwischen der großen Nähe des damaligen Ministerpräsiden zu Fard und den üppigen Subventionen für die Cemag?

Dass Wulff mit seinen Antworten immer neue Fragen aufwirft, ist nicht nur für die Opposition ein gefundenes Fressen, sondern bringt inzwischen auch die Parteifreunde in Rage. Was die heimischen Fraktionen und Landtagsabgeordneten zu Wulffs Verhalten sagen, lesen Sie in der Dewezet. Auch auf der Hintergrundseite beschäftigen wir uns mit dem Thema. Kontakte zwischen Macht und Geld gehören zum politischen Tagesgeschäft. Ein dicker Draht in die Wirtschaft ist in vielen Wahlkämpfen ein Pfund mit dem Politiker auf jeder Ebene wuchern wollen. Aber wie stellt sich das Verhältnis von Job und Kumpanei dar? Eine Analyse.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt