weather-image
13°

Röntgenaufnahmen helfen bei Entdeckung / Optimale Pflege Hauptziel jeder Therapie

Parodontitis – ein häufiges Problem für die Zahnmedizin

Udo K. (48) aus Hameln fragt: „Mir macht seit einiger Zeit trotz Verwendung einer feinen Interdentalbürste eine oft blutende Entzündung im Zahnzwischenraum zwischen zwei Backenzähnen zu schaffen. Wie könnte das Problem beseitigt werden?“

veröffentlicht am 18.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 03:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dr. Wolfgang Killmann antwortet: Offensichtlich liegt in diesem Bereich eine lokale und keine generalisierte Parodontitis vor, weil Sie das Problem nur für die zwei Backenzähne beklagen. Die gesunde Zahnfleischtasche, die Furche zwischen dem oberen Zahnfleischrand am Zahn und dem darunterliegenden Knochen, hat eine Tiefe von zirka ein bis zwei Millimeter.

Eine Parodontitis liegt dann vor, wenn sich wegen einer dauerhaften Zahnfleischentzündung mit mehr oder weniger auftretender Blutung bei Berührung der Knochen verstärkt abgebaut hat. Das können ohne weiteres mehrere Millimeter sein. Da das Zahnfleisch angeschwollen ist, entgeht dem „untersuchenden“ Auge mitunter dieser Befund des Knochenabbaus. Eine Röntgenaufnahme und eine Sondierung (Längenmessung der Tasche) können diese Vermutung präzisieren.

Hauptziel einer Therapie muss die Herstellung optimaler Pflegefähigkeit sein. Zunächst sind vom Patienten die Reinigungsmaßnahmen im Zahnzwischenraum zu steigern (im akuten Zustand möglichst dreimalige Verwendung einer Interdentalbürste pro Tag). Zahnärztlicherseits kann gegebenenfalls mehrfach ein Medikament in die Tasche zum Entzündungsabbau eingebracht werden. Wenn beide Maßnahmen nach etwa zwei Wochen keinen zufriedenstellenden Erfolg gebracht haben, könnte auf chirurgischem Wege unter Lokalanästhesie die Zahnfleischtasche geöffnet und unter Sicht gereinigt werden. Oft sieht man in derartigen Zahnfleischtaschen starke am Zahn haftende Konkremente (schwarz gefärbter Zahnstein), die neben äußerlichen weichen Zahnbelägen die Ursache der Entzündung darstellen und nur auf diese Weise zu entfernen sind.

Dies ist ein kleiner Eingriff mit großem Effekt. Nach Abheilung der Wunde ist in der Regel dann das Problem beseitigt. Das entzündete Zahnfleisch schrumpft in sich zusammen. Der nun vergrößerte Zahnzwischenraum (gesundes Zahnfleisch hat das Bedürfnis, sich eng auf den Knochen zurückzuziehen) nimmt dann zwar vermehrt Speisereste auf; diese sind aber jetzt leichter als zuvor zu entfernen.

Ungeeignet dafür ist ein Zahnstocher, weil er nur grobe Reste entfernt, aber nicht reinigend einwirkt. Besser ist eine Interdentalbürste. Der Nachteil des nun größeren Zahnzwischenraumes wird vom Vorteil der verbesserten Pflegefähigkeit überlagert.

WIR HELFEN WEITER

Ihre Fragen – auch anonyme Zuschriften – leitet unser Redakteur Ulrich Behmann an Fachärzte aus der Region weiter. Die Antworten werden in einer der nächsten Ausgaben veröffentlicht, Ihre Namen geändert.

Adresse: Dewezet-Sprechstunde, 31784 Hameln Telefon: 05151/200-421

E-mail: u.behmann@dewezet.de

Dr. Wolfgang Killmann, Zahnarzt, M.A. Medizinethik, Hameln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt