weather-image
Stadt überdenkt Nazi-Vergangenheit der Heimatdichterin

Osnabrück trennt sich von „Agnes-Miegel“-Realschule

Hameln/Osnabrück (wul/fhv). In Hameln hatte der Miegelweg vor einigen Wochen für Aufmerksamkeit gesorgt, weil eine kleine Gruppe der Hamelner Antifa gegen dessen Namen demonstriert hat. Agnes Miegel, Heimatdichterin, sei aufgrund ihrer Nähe zum Nationalsozialismus als Namensgeberin zumindest zu überdenken – befand auch der Schulausschuss in Osnabrück und stimmte der Umbenennung der dortigen Agnes-Miegel-Realschule zu, wie die Osnabrücker Zeitung berichtet.

veröffentlicht am 18.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 21:21 Uhr

Noch heißt der Miegelweg in Hameln Miegelweg.  Foto: Dana
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ab Februar 2010 soll demnach die Osnabrücker Realschule den neuen Namen „Bertha-von-Suttner-Realschule“ tragen. Seit einem Jahr beschäftigt sich die Agnes-Miegel-Realschule mit dem Erbe, das ihr bei der Namensgebung 1966 – damals in der Trägerschaft des Landkreises – in die Wiege gelegt wurde, berichtet die OZ. Leben und Werk der Namensgeberin hätten in der pädagogischen Arbeit der Schule ohnehin kaum noch eine Rolle gespielt, sagte Schulleiter Martin Sandkämper. Auch deshalb sei der Anstoß aus der Politik und speziell durch Oberbürgermeister Boris Pistorius willkommen gewesen: „Der Name war ja auch in der Vergangenheit nicht unumstritten“, so Sandkämper weiter, „es gab kritische Mails und Anfragen.“ Die Gesamtkonferenz der Schule habe sich deshalb „mehrheitlich“ dem Wunsch des Schulträgers nach einer Namensänderung angeschlossen, so der Schulleiter. Im April 2008 hatte dort die Suche nach einer alternativen Benennung für die Realschule begonnen, dessen benachbartes Gymnasium den Namen des Widerstandskämpfers Stauffenberg trägt. Eine Frau sollte es sein, so ein Kriterium, mit Bezug zur Friedensstadt Osnabrück ein anderes. Am Ende wurde es „Bertha von Suttner“, Pazifistin und Trägerin des ersten Friedensnobelpreises.

In Hameln hat die Stadtverwaltung das Thema „Miegelweg“ in die Fraktionen hineingetragen. Ob es zu einer Namensänderung, wie von der Antifa angeregt, kommen wird, ist noch unklar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt