weather-image
13°
Vorstoß der Mehrheitsgruppe zum neuen Haushalt / Eigener Ortsvorsteher für Wangelist

Ortsräte sollen jeden dritten Sitz abgeben

Hameln (CK). Noch ist die politische Sommerpause nicht vorbei, doch die Mehrheitsgruppe aus CDU, Grünen und Unabhängigem im Hamelner Stadtrat hat sich mit einem ungeliebten Thema befasst, das immer mal wieder auf der Tagesordnung gestanden, aber nie abschließend behandelt worden war: die Abschaffung oder wenigstens die Verkleinerung der einzelnen Hamelner Ortsräte.

veröffentlicht am 24.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 17:21 Uhr

270_008_5770581_hm305_2408.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Schon vorher hatte eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Walter Kinast (CDU), Jürgen Mackenthun (Grüne) und Klaus Lamprecht (Unabhängige) das Thema, das in dieser Woche während der Gruppensitzung beraten wurde, entsprechend vorbereitet. Und das offenbar so gut, dass Gruppensprecher Claudio Griese (CDU) keine Probleme darin sieht, auch die Partei hinter sich zu versammeln, wenn zur Kommunalwahl ein wegweisender Beschluss gefasst werden soll. Die Mehrheitsgruppe schlägt zum neuen Haushalt nämlich vor, die Zahl der Ortsratsmitglieder von zurzeit 103 um ein Drittel zu verkleinern.

„Wir wollen natürlich alle Ortsräte mit ins Boot holen. Aber wir sind zuversichtlich, dass das gelingen kann“, sagt Griese. Seine Hoffnung gründet sich nicht zuletzt drauf, dass mit Mackenthun und Kinast zwei Mitglieder der Arbeitsgruppe selbst in Ortsräten vertreten sind – Macken-thun als stellvertretender Ortsbürgermeister in Klein Berkel, Kinast als Ortsbürgermeister in Hastenbeck.

Schon im kommenden Monat jedenfalls will zumindest die CDU ihren eigenen Ortsräten die Pläne vorstellen. Wobei es übrigens nicht allein um die Verkleinerung der Gremien gehen soll: Der Stadtteil Wangelist, teilweise näher an Klein Berkel denn an Hameln, soll nach den Vorstellungen der Mehrheitsgruppe künftig besser eingebunden werden. Nach Grieses Worten könnte Wangelist, das über keinen eigenen Ortsrat verfügt, künftig ähnlich aufgewertet werden wie seinerzeit Rohrsen – mit einem Ortsvorsteher.

Künftig mehr Gewicht? Wangelist soll einen eigenen Ortsvorsteher bekommen.Foto: wfx



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt