weather-image

Klimaschutzkonzept für die Nordstadt im Internet – doch Bürger beteiligen sich wenig

Online, aber ohne Echo

Hameln. Wer das Bemühen der Verwaltung, die Nordstadt Hamelns energieschonender und klimafreundlicher zu machen, live verfolgen will, kann dies nun auch im Internet. Seit kurzem ist die Internetseite www.hameln-klimaquartier.de online. Etwa einen Monat später als geplant steht das Portal nun mit Informationen zur Energetischen Stadtsanierung zur Verfügung. Eine Karte zeigt das Gebiet, das unter die Lupe genommen werden soll. Zudem gibt es Raum für Fragen, Kommentare und Anregungen – der bislang allerdings noch ungenutzt ist. Überhaupt fällt das Projekt bisher eher durch wenig Resonanz seitens der Bürger auf. War die Auftaktveranstaltung Mitte Februar, bei der die Stadtverwaltung vor allem mit viel Gegenwind zu kämpfen hatte, noch ziemlich gut besucht, scheint der Höhepunkt der Bürgerbeteiligung damit vielleicht sogar schon erreicht. Bei der zweiten Bürger-Veranstaltung Anfang März waren nicht einmal mehr zwei Dutzend Teilnehmer anwesend. Ratsherr Gerhard Paschwitz (CDU), der bei der Veranstaltung war, kommentiert den derzeitigen Stand so: „Wir werden noch zu arbeiten haben.“ Natürlich müsse jeder Eigentümer selbst entscheiden, ob und inwieweit er investiere, doch er sei optimistisch, dass sich das Thema Energetische Sanierung nach und nach durchsetzen werde. „Das war doch beim Auto-Katalysator genauso“, führt Paschwitz als Vergleich an – zunächst habe es viel Zurückhaltung geben, doch heute sei er selbstverständlich. Dennoch: Auch Paschwitz hat in mehreren Gesprächen das rausgehört, was auch bei der Auftaktveranstaltung bereits als Problem im Raum stand. Ältere Eigentümer sähen oft den Sinn nicht darin, in Energetische Sanierung zu investieren, weil es sich für sie nicht mehr lohne. „Vielleicht muss man noch mehr aufklären“, sagt Paschwitz. Zudem müsse man noch mal darüber nachdenken, inwieweit man als Stadt den Eigentümern dabei finanziell unter die Arme greifen könne. Er gehe davon aus, noch vor dem Sommer im zuständigen Ausschuss über den Sachstand in Sachen Klimaquartier Nordstadt vonseiten der Verwaltung informiert zu werden.ant

veröffentlicht am 04.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 23:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt