weather-image
Geburtstagsparty: The Monsters und 4_Delay lassen es auf Schliekers Brunnen krachen

Oldies von Oldies – und satter Sound

Hameln. Seit Jahrzehnten wird hier scharf geschossen. Zu Übungszwecken, versteht sich. Und ausgiebig gefeiert. Aus Tradition. Das idyllisch gelegene Lokal Schliekers Brunnen unweit der Holtenser Landstraße ist ein Ort mit reicher Geschichte. Schon vor 325 Jahren befand sich an dieser Stelle das Revier der Schützen. In den später errichteten legendären Storchenbrunnen werfen Pärchen, die sich Kinder wünschen, bis heute Zuckerstücke. Und hier versorgte nach dem Siebenjährigen Krieg der erste Wirt die Männer der Bürgerwehr mit Speis und Trank. Das war 1763. Und ist genau 250 Jahre her.

veröffentlicht am 01.07.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 16:41 Uhr

270_008_6447053_hm302_0107.jpg

Autor:

Karin Rohr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein Grund zum Feiern fanden die heutigen Wirtsleute Sieglinde Korn-Seipp und Lothar Seipp – und luden zur Grillparty mit Live-Musik. Für Geburtstagsständchen sorgten The Monsters, gern als „älteste Boygroup Niedersachsens“ bezeichnet, und 4_Delay, vier junge Musiker, die mit Songs aus den 60er und 70er Jahren den Nerv des Publikums treffen. Satte vier Stunden lang heizten beide Bands auf Schliekers Brunnen ein. Drinnen, leider. Denn draußen, wo sie eigentlich hätten auftreten sollen, machte ihnen der Wettergott einen Strich durch die Rechnung. Wer gegen den kühlen Abend gewappnet war, konnte die Mucke auch im Biergarten problemlos genießen; denn zumindest The Monsters hatten so mächtig aufgedreht, dass sich der dröhnende Sound auch nach draußen ergoss. Im Gepäck hatten die Musiker aus Bodenwerder so ziemlich alles, was für Stimmung sorgt – Oldies von „Pretty Woman“ über „Dizzy“, „La Bamba“ bis „Born to be wild“, aber auch Schlager wie „Marmor, Stein und Eisen bricht“. Auf die schwierige Akustik im Saal stellten sich die Jungs von 4_Delay besser ein: Ob „Stand by me“, „Twist and Shout“ oder „Rockin’ all over the World“ – Sound und Gesang kamen bei ihnen sehr sauber rüber und gingen ins Blut. Die Tanzfläche füllte sich. Der Saal auch. Denn vielen war es draußen inzwischen zu kühl. Und drinnen gab’s heiße Rhythmen auf die Ohren.

Wirklich zufrieden aber war Sieglinde Korn-Seipp nicht: Sie hatte den Biergarten extra herausgeputzt und schnell noch einen Pavillon für die Grillstation gekauft, damit Würstchen und Steaks im Trockenen brutzelten. „Das Wetter hat leider nicht mitgespielt“, bedauert sie. So kamen denn auch weniger Besuchern, als erhofft. Denen, die sich auf der Tanzfläche tummelten, aber hat’s gefallen. Und Durst bekommt man beim Schwofen schließlich auch…

Bildergalerie im Internet unter dewezet.de

Ganz schön munter: The Monsters aus Bodenwerder. Die „älteste Boygoup Niedersachsen“ servierte Oldies – von Oldies. geb

270_008_6447058_hm305_0107.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt