weather-image

Ministerpräsident Stephan Weil besucht das BHW – und muss sich auch kritische Töne gefallen lassen

„Ohne Postbank viel größere Sorgen“

Hameln. „Mit zehn Prozent Anteil an Bankern hat Hameln wahrscheinlich die größte Dichte dieses Berufs in seinen Mauern. Da kommt Frankfurt bei Weitem nicht dran.“ Die Zahl, die Ministerpräsident Stephan Weil gestern bei einer kurzen Ansprache vor Mitarbeitern des BHW hielt, mag zwar leicht übertrieben sein, aber der Finanzstandort Hameln befindet sich derzeit wieder im Aufwind, wie Weil angesichts der steigenden Beschäftigtenzahlen von Bausparkasse, Finanzberatung und der Kreditfabrik feststellen konnte.

veröffentlicht am 03.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:41 Uhr

270_008_7408674_hm102_Dana_0309_1_.jpg

Autor:

Wolfhard F. Truchseß


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt