weather-image

Hamelner helfen herzkranker Frau auf Haiti / Mit wenig Spendengeld wurde viel erreicht

„Ohne euch wäre Lovely früh gestorben“

Hameln (cla). Mit Spenden aus Hameln ist auf Haiti eine junge Frau gerettet worden: Die 22-jährige Lovely Alcime hatte ein Loch im Herzen. Der heimischen Hilfsorganisation Interhelp und ihrer US-amerikanischen Partnerorganisation „Aid Still Required“ aus Los Angeles ist es gelungen, mit wenig Geld ein Leben zu retten. Ein dreiköpfiges Team von Herzchirurgen aus den USA unter der Leitung von Chefarzt Dr. Angelo Thomas Pezzella hat die Operation am offenen Herzen auf Vermittlung von Interhelp im haitianischen Krankenhaus Sacré-Coeur vor wenigen Tagen kostenlos durchgeführt. Noch liegt die Patientin auf der Intensivstation. Sie hat bei dem Eingriff viel Blut verloren und kein Spenderblut bekommen. „Aber sie hat die Operation gut überstanden und kann schon wieder lächeln“, schreibt ihre Schwester Elmane. „Wir sind euch ja so dankbar für eure moralische und finanzielle Unterstützung. Ohne euch wäre Lovely früh gestorben.“ Auch Dr. Pezzella ist zufrieden: „Es geht ihr gut. Keine Komplikationen.“

veröffentlicht am 31.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_5189910_hm306_3101.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt