weather-image

Susanne Lippmann richtet Appell an den Rat

OB sieht Bürgerentscheid als Chance für die Stadt

Hameln (HW). Stärker als bisher will Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann die Bürger „auf dem Weg zur neuen Fußgängerzone“ einbinden. Deshalb appellierte die Verwaltungschefin gestern an den Rat, den Bürgerentscheid und den Planungsprozess als Chance zu sehen. „Als Chance, am Ende eine Fußgängerzone zu erhalten, die auf unsere Stadt zugeschnitten ist“, unterstrich Lippmann, die sich unter dem Punkt „Verschiedenes“ auch bei all jenen bedankte, die sich beim Bürgerentscheid eingebracht und engagiert haben. „Ein Bürgerentscheid mag unbequem sein. Er bietet aber auch die Chance der Teilhabe und die Chance, Bürger wieder näher an die Politik und die Entwicklung der Kommune heranzuführen“, sagte die OB und fügte hinzu: „Alle wollen das Beste für diese Stadt.“

veröffentlicht am 22.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 01:41 Uhr

Richtete einen Appell an den Rat: OB Susanne Lippmann.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In der Fußgängerzone müsse etwas passieren. Es ginge um Beleuchtung, um Trafokästen, um technische Infrastruktur, um Leitlinien für Sehbehinderte, um maroden Untergrund „und ganz zuletzt geht es dann auch um das Pflaster“, sagte Lippmann, die die bestehende Planungs- und Begleitkommission als „gut gemeint, aber nicht ausreichend“ bezeichnete.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt