weather-image
22°
×

„Pro Pain“ spielt am 27. November in der Sumpfblume

NY-Hardcore lebt: Geradeaus und kompromisslos

HAMELN. Ein Konzert der Hardcore-Gruppe „Pro Pain“ findet Montag, 27. November, 19.30 Uhr, in der Sumpfblume statt. Geradeaus und kompromisslos heißt die Devise.

veröffentlicht am 21.11.2017 um 11:53 Uhr
aktualisiert am 21.11.2017 um 14:10 Uhr

„Wir sind Pro-Pain und keine Band, die sich mit jedem Album neu erfindet. Das ist unser Ding. Das ziehen wir durch. Wer auf Experimente steht, der ist bei uns an der falschen Adresse“, sagen die Musiker über sich selbst. Gary Meskil gründete PRO-PAIN im Jahr 1992. Nach mehreren Umbesetzungen ist er das einzige verbliebene Gründungsmitglied. Bis heute hat die Band 14 Studio-Alben veröffentlicht, zusätzlich ein Live-Album, ein Best of- und ein Cover-Album, auf dem sie Songs bekannter Bands wie Motörhead, Böhse Onkelz oder Agnostic Front gecovert haben. Vor allem in der früheren Phase kennzeichnen groovende Rhythmen, Gitarrensounds und besonders Gary Meskils typisch brüllender Gesang – zum Teil auch klar oder mit tiefen Growls – die Musik. Viele Songs der späteren Alben weichen von diesem Stil ab, etwa durch weiblichen Background-Gesang oder stärkeren Doublebass-Einsatz, wobei Letzteres die Musik nach Death Metal klingen lässt. Bekanntheit erlangte die Band durch ständige Live-Präsenz, vor allem aber durch ausgedehnte Touren.

Das letzte Album „Voice Of Rebellion“ erschien 2015. red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige