weather-image
21°
×

Kreissportbund-Chef hofft auf Hilfe aus der Politik

Nutzung der Kasernen-Turnhalle für Vereine zu teuer

veröffentlicht am 22.01.2015 um 16:38 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (hen). Eine Nutzung der Sporthalle auf dem Gelände der ehemaligen Linsingen-Kaserne ist offenbar für viele Vereine zu teuer. Nach Angaben von Kreissportbund-Chef Fred Hundertmark gibt es eine erhebliche Differenz zwischen dem, was die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) als Kosten fordert und dem, was die Vereine bereit sind, zu zahlen. „Ich kenne die finanziellen Situationen der Vereine wie VfL und TC, das ist einfach unmöglich“, sagt Hundertmark. Einzige Chance sei, wenn die Politik mit ins Boot einsteigen und sich für eine finanzielle Unterstützung einsetzen würde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige