weather-image
17°
×

Nur der Spaß ist beim Abiumzug nicht ausdrücklich angeordnet

veröffentlicht am 04.07.2012 um 17:14 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (jch). Die Endergebnisse sind da, die ersten Bewerbungen für Ausbildung oder Studium bereits verschickt, Zeit zwischen Schulende und Berufsleben noch mal gepflegt durchzudrehen und mit allen Abiturienten der Stadt gemeinsam bunt bemalt und beseelt durch die Straßen zu ziehen.

Der Ordnung halber schnell noch einen Antrag beim Ordnungsamt gestellt und los geht‘ – könnte man ganz naiv denken. Weit gefehlt, denn die Stadt Hameln war in diesem Jahr besonders kreativ in der Ausarbeitung von Regeln und Verhaltensrichtlininen für die Teilnehmer. Zunächst soll nach Vorstellung der Ordnungsabteilung der Stadt „der Umzug außerhalb des öffentlichen Verkehrsraumes“ zusammengestellt werden – ein „nicht mitten auf der Straße“ hat wohl nicht gereicht. Dann aber legt der federführende Mitarbeiter richtig los: „Der Umzug hat sich auf der äußersten rechten Fahrbahnseite in geschlossener Formation (Fußgänger in Dreierreihen) zu bewegen“. Jawoll, Herr General!
 Natürlich ist auch das Abbiegen genauestens geregelt.

Mehr zu den absurden Regeln der Stadt gibt's in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige