weather-image
24°

Stadt-Galerie-Lauf startet heute um 17 Uhr am Werder / Gute Aussichten von ganz verschiedenen Punkten

Nur bei den Kleinsten haben Zeiten keine Bedeutung

Hameln (ohm). So manchem kleinen Teilnehmer war das rote T-Shirt mit dem weißen Smiley zu groß, doch das bremste den Elan der jüngsten Läufer des Stadt-Galerie-Laufs kein bisschen. Munter flitzten sie letztes Jahr über den grünen Rasen des Werders – völlig ohne Zeitdruck oder Platzierungsgedanken. Um das reine Vergnügen geht es auch dieses Jahr wieder heute um 17 Uhr beim Bambinilauf, an dem alle Kinder bis zu acht Jahren teilnehmen können. Nach dem Schülerlauf startet um 18 Uhr der Lauf über fünf Kilometer und um 19.30 Uhr der über zehn Kilometer. Und da haben auch Zeiten und Platzierungen wieder eine Bedeutung.

veröffentlicht am 26.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 03:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Von den Parkplätzen der Stadtgalerie aus kann man jeden Punkt der Strecke bequem erreichen, wozu auch Philip Priebe, der Organisator des Stadt-Galerie-Laufs, rät. Besonders gute Aussichten können die Zuschauer von ganz verschiedenen Punkten aus genießen. „Eigentlich kann man überall gut sehen, aber es gibt schon ein paar Hotspots“, erzählt Priebe. Besonders empfehlenswert seien natürlich der Start-/Zielbereich auf dem Werder und der Bereich des Dampferanlegers. „Zwischen der Pfortmühle und der Jugendwerkstatt können Zuschauer die Läufer sogar mehrmals sehen“, erklärt Priebe. Die Fünf-Kilometer-Läufer kämen dort zweimal, die Zehn-Kilometer-Läufer sogar viermal vorbei. „Da bekommt man einiges vom Laufspektakel mit“, schätzt Priebe. Von der Münsterbrücke aus können die Zuschauer das Teilnehmerfeld aus der Vogelperspektive verfolgen.

Die Entscheidung des Standorts hängt jedoch auch noch von anderen Dingen ab. Neben der Elisabeth-Selbert- Schule heizen die „Starriders“ aus Bad Münder mit ihrer Trommelmusik ein, während auf dem Werder jeweils Musik passend zu den Läufen gespielt wird. „Unsere Moderation auf dem Werder verkündet für die Zuschauer regelmäßig die Platzierungen und den aktuellen Stand“, so Priebe. Ein weiterer Pluspunkt für die Weserinsel seien das Kuchenbuffet, die Bratwurstbude und der Getränkestand. „Wie sagt man so schön: Fürs leibliche Wohl ist gesorgt“, scherzt Priebe. Und wer keine Lust habe, seine Zeit an den Buden zu verbringen, könne sich von „Runners Point“ eine Laufschuhanalyse anfertigen lassen.

Im Anschluss an den letzten Lauf werden dann auch die Sieger prämiert, alle anderen können bei der Startnummern-Tombola auf schöne Gewinne hoffen. „Insgesamt verlosen wir Preise im Wert von 1000 Euro“, sagt Priebe und fügt hinzu, dass der Hauptgewinn ein Navigationsgerät und ein Einkaufsgutschein für die Stadt-Galerie sei. Damit hätten auch die langsameren Läufer die Chance auf den großen Gewinn.

„Und wenn das alles vorbei ist, können Teilnehmer und Zuschauer noch ein bisschen zusammensitzen, ihre Erfahrungen austauschen oder einfach nur entspannen“, so Priebe. Schließlich habe das gesellige Beisammensein nach dem Lauf mittlerweile schon Tradition.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?