weather-image
×

Nun doch: Geld für die Polizei

veröffentlicht am 19.12.2011 um 17:18 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (CK/red). Nach einem Beschluss der Bauverwaltung der Oberfinanzdirektion Niedersachsen stehen für Sondermaßnahmen der Bauunterhaltung der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden im Jahr 2012 rund 400 000 Euro zur Verfügung. Darüber hinaus soll der Abriss des einsturzgefährdeten Garagengebäudes im Frühjahr 2012 erfolgen.

Die Bereitstellung von Mitteln zur Bauunterhaltung ist nach Auskunft von Pressesprecher Dirk Barnert das Ergebnis von gemeinsamen Bemühungen der Polizeidirektion Göttingen, der örtlichen Polizeiinspektion und letztlich dem Innenministerium, den anerkannten Sanierungsbedarf der Dienstgebäude in Hameln auf den Weg zu bringen.

Zurzeit wird die Hofeinfahrt der Dienststelle saniert; hier konnten die Streifenwagen das Gelände zeitweise nicht mehr verlassen; die Garagen sind noch mit Balken abgestützt. Bis vorletzte Woche stand Hameln übrigens noch nicht auf der Prioritätenliste des Landes – im Gegensatz zu Bramsche etwa.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige