weather-image
24°
×

Treppenhaus zu eng

Notfall in Kirchohsen - junge Frau mit Drehleiter gerettet

veröffentlicht am 20.07.2015 um 10:46 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:29 Uhr

Kirchohsen (ube). Rettungseinsatz in Kirchohsen: Eine offenbar schwer erkrankte junge Frau ist am Montagvormittag kurz vor 8 Uhr mit einer extra aus Hameln angeforderten Drehleiter gerettet worden.

Eine Notärztin des Sana-Klinikums und ein Rettungsteam der DRK-Wache Emmerthal hatten die Patientin zuvor in einer Dachgeschosswohnung behandelt. „Ein Abtransport durch das Treppenhaus kam aus medizinischer Sicht nicht in Frage – der Raum ist zu eng, die Treppe zu steil“, erklärt Frank Melde, stellvertretender Gemeindebrandmeister. Deshalb habe der Rettungsdienst eine Drehleiter angefordert. Auf dem Korb des Spezialfahrzeugs kann eine Trage montiert werden. „Auf diese Weise können Kranke oder Verletzte nahezu erschütterungsfrei, also besonders schonend, nach unten gebracht werden“, sagt Melde. Freiwillige der Feuerwehr Kirchohsen waren ebenfalls im Einsatz – sie unterstützten das Notarztteam und die Drehleiter-Besatzung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige