weather-image
×

Niedersachsens Linke feilt in Hameln am Zukunftskurs

veröffentlicht am 10.02.2013 um 16:48 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

 

Hameln (eaw). Nach der eklatanten Niederlage bei der Landtagswahl am 20. Januar und dem verpassten Wiedereinzug in den Landtag sucht die niedersächsische Linke nach einem Kurs für die Zukunft. Bei ihrem Parteitag im Hamelner Weserberglandzentrum debattierten die Delegierten am Samstag über ihre künftige Aufgabe als "außerparlamentarische Opposition".

 

„Nein, nicht zurückstecken, nicht kleinteiliger werden“, mahnte der Schatzmeister der europäischen Linkspartei, Dieter Dehm. Und die Bundestagsabgeordnete Heidrun Dittrich aus Hannover ritt scharfe, reich beklatschte verbale Attacken gegen die Medien: „Die Presse ist pro-kapitalistisch und nicht auf unserer Seite“. Eine Meinung, die nicht alle Delegierten teilten. Man brauche zwar, so Pia Zimmermann aus Hannover, eine „Politik, die in eine andere Gesellschaft führt“ – auf klassenkämpferische Rhetorik solle aber verzichtet werden.

 

Ob die Partei sich auf eine Linie einigen konnte und wer zum Landesvorsitzenden gewählt wurde, erfahren Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt