weather-image
31°

Bürger zur Mithilfe aufgerufen

Niedersachsen lässt Tiere kostenlos kastrieren

HAMELN. Das Problem bereitet Tierschützern auch in Hameln Sorge: Die Zahl wilder Hauskatzen steigt. Das niedersächsische Agrarministerium will nun gegensteuern und begegnet dem wachsenden Katzenelend mit einer landesweiten Aktion zur Kastrierung. Die Stadt Hameln ruft die Bürger nun dazu auf, sich an der Aktion zu beteiligen.

veröffentlicht am 26.01.2018 um 11:10 Uhr
aktualisiert am 26.01.2018 um 19:10 Uhr

Es gibt zu viele wilde Katzen in Niedersachsen. Foto: pixabay


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?