weather-image
30°
Erste Single erscheint am Freitag

Nick March tanzt auf die große Bühne

HAMELN. Nachts auf der Weserbrücke, bei Sonnenaufgang auf dem Klüt: Für seine neue Single „Tanzen“ hat sich Nick March in Hameln fotografieren und filmen lassen. „Den Song habe ich vor vier, fünf Jahren in Hameln geschrieben“, sagt er. Der Musiker aus Hameln lebt in Hamburg, ist zum Newcomer gereift – und wird von einem Produzenten begleitet.

veröffentlicht am 09.08.2018 um 17:10 Uhr
aktualisiert am 09.08.2018 um 18:30 Uhr

Nick March spielt demnächst auch auf dem Pflasterfest in Hameln. Foto: Spike Porteous/SMP Photographs
Muschik, Moritz

Autor

Moritz Muschik Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mark Smith, der unter anderem Ina Müller und Johannes Oerding unterstützt, hat die erste Studio-EP von Nick March produziert: „Mosaik“ erschien im Mai. Eine EP ist vom Umfang zwischen Single und Album einzuordnen. Am Freitag erscheint die Single-Auskopplung „Tanzen“. Der Single-Mix sei aber „tanzbarer und sommerlicher“, sagt er. Sein Produzent wurde vor drei Jahren auf ihn aufmerksam. Nach einem Straßenkonzert in Neumünster schrieb er dem Singer-Songwriter eine Nachricht bei Facebook, fragte nach einem Treffen. „Also bin ich zu ihm gefahren und habe nach ein wenig Smalltalk ein paar meiner Songs vorgespielt“, erzählt der Künstler. Wenig später unterschrieb er seinen ersten Plattenvertrag.

Popstar Johannes Oerding hat ihn bei einem seiner Konzerte in Hamburg schon besucht. „Als Johannes durch die Tür kam, sprach ich gerade mit dem Tontechniker“, sagt der 27-Jährige, der zunächst sehr angespannt war: „Als ich ihn sah, versteckte ich mich hinter einem Sichtschutz.“ Nach dem Konzert tauschten sich beide aus. „Es war richtig herzlich.“ Nach dem Release seiner Studio-EP „Mosaik“ ging er auf auf eine kleine Tour, spielte auch in seiner Heimatstadt. Hier ging er aufs Schiller-Gymnasium und fing an, Songs zu schreiben. Seine erste Band hieß „March“. Inzwischen ist er als Solokünstler mit Akustik-Gitarre unter diesem Namen unterwegs – und hat eine Band mit Musikern aus Hamburg und Lübeck.

Der Straßenmusik will der Hamelner aber treu bleiben. „Die Straße ist und bleibt die offenste und ehrlichste Bühne der Welt“, sagt der Musiker. „Solange es geduldet wird, will ich weiter Straßenmusik machen.“ Er spielt in den Fußgängerzonen in Hameln, Oldenburg oder Osnabrück – und überträgt die Auftritte oft live bei Facebook. Eine Fangemeinde hat er sich bereits aufgebaut, ist über die Jahre bekannter geworden. Das hat er auch seinem Produzenten zu verdanken. „Mark Smith hat mich sehr vorangebracht“, sagt der Wahlhamburger. „Aber ich muss weiter hart arbeiten, um mit meiner Musik bekannter zu werden.“

Nach sechs Jahren bei der Luftwaffe verdient er sein Geld inzwischen mit der Musik. Der Liedermacher tourt durchs Land, spielt Konzerte, tritt auf Veranstaltugen auf – demnächst auch beim Pflasterfest in Hameln. Am Sonntag, 26. August, steht er abends mit seiner Band auf der Bühne. Dazu verkauft er seine Songs, die online auch über Streamingdienste wie Spotify oder Deezer zu hören sind. Und sein nächstes Album ist schon in Planung. 2019 will er daran arbeiten, diesmal mit mehr Vorbereitungszeit als bei seiner Studio-EP. Mindestens sechs Monate müssten für die Planung, Umsetzung und Promotion eingeplant werden.

Wenn der Liedermacher eine Idee für einen neuen Song hat, nimmt er sie auf seinem Handy auf. „Auf meinen letzten Handys habe ich viele Aufnahmen, die ich noch nicht verarbeitet habe, die man aber mal verarbeiten müsste“, sagt er. Der Musiker versucht, neben Rock- und Pop- auch Elektro-Elemente in seine Songs einfließen zu lassen – so wie bei seiner ersten Single „Tanzen“.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare