weather-image
12°

Hamelner Delegation von „Päpstin“-Premiere in Fulda begeistert / Musical-Stars „zum Anfassen“

Nicht nur das Bühnenbild ist eine Sensation

Hameln/Fulda. In Fulda ist sie gerade über die Bühne gegangen – in Hameln wird sie schon mit Spannung erwartet: die Premiere des „Päpstin“-Musicals. Und nachdem sich jetzt eine Hamelner Delegation in der Bischofsstadt einen Vorgeschmack holte, ist eins schon sicher: „Es wird grandios!“ So das begeisterte Echo der Hamelner auf die Premiere in Fulda. Mit von der Partie waren nicht nur HMT-Chef Harald Wanger, Stadtmanager Dennis Andres, weitere HMT-Mitarbeiter und Aufsichtsratsmitglieder, sondern auch Vertreter aus Politik, Verwaltung und Gastronomie. Und alle sind sich in ihrem Urteil einig: „Es ist ein absolut packendes Musical.“ Knapp drei Stunden dauert die Aufführung – „Stunden, die wie im Flug vergehen“, sagt Wanger.

veröffentlicht am 10.07.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 00:41 Uhr

270_008_5636610_ku2021007.jpg

Autor:

Karin Rohr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Was hat die Hameln-Delegation an dem Musical so fasziniert? „Ich glaube, viele haben gedacht, die Inszenierung sei provinzieller“, meint HMT-Mitarbeiterin Anastasia Patsiarizis: „Und dann war die Begeisterung über die Professionalität der Aufführung und die fulminanten Stimmen umso größer.“ Die engagierte Mitarbeiterin, die für das Video-Tagebuch der HMT Interviews mit den Musical-Stars geführt hat, ist selbst ganz hin und weg: „Die Stimme von Hauptdarstellerin Sabrina Weckerlin ist auf der Bühne noch viel stärker als in der Hamelner Krypta.“

Dort hatte die attraktive Schauspielerin und Sängerin im Juni eine erste Kostprobe ihres Könnens gegeben und alle tief beeindruckt. Für „Gänsehautgefühl“ habe Weckerlin auch bei der Premiere in Fulda gesorgt, sagt Anastasia Patsiarizis: „Das Musical besticht mit großen, schönen Stimmen – auch bei den Männern“, freut sie sich. Bühnenbild und Musik würden sich zu einem wunderbar stimmigen Ganzen fügen.

Das Bühnenbild. Es soll sensationell sein. Für Harald Wanger ist es so spektakulär und unerwartet, dass er sagt: „Es hat mir am besten gefallen.“ Umso glücklicher ist er, dass es eins zu eins in Hameln aufgebaut wird, wenn die „Päpstin“ vom 18. August bis 16. September im Theater der Rattenfängerstadt Einzug hält. Und auch Stadtmanager Dennis Andres ist angetan: „Das Bühnenbild ist sehr kreativ gemacht.“ Eigentlich sei er nicht der große Musical-Fan, gibt er freimütig zu: „Aber nach der Premiere in Fulda bin ich Päpstin-Fan geworden.“ Was Andres am meisten verblüfft hat: „Man erwartet ja eher ein sehr ernstes Stück. Und das ist es ja auch, aber es bringt auch sehr viel Spannung und Spaß.“ Kurzweilig sei sie – die „Päpstin“. Und so unterhaltsam, dass man sich nach drei Stunden erstaunt fragt: „Was, schon vorbei?“ Auch wenn man weder das Buch gelesen, noch den Kinofilm gesehen hat, könne man mühelos die Story verfolgen.

2 Bilder

Bei der After-Show-Party in Fulda konnten die Hamelner dann die Stars hautnah erleben. „Darsteller zum Anfassen“ soll’s auch nach der Premiere in Hameln geben: „Das gehört dazu“, sagt Wanger. Und ein DJ auch, findet der HMT-Chef, der in Fulda nicht nur die Aufführung genossen, sondern auch Anregungen gesammelt hat.

After-Show-Party in Fulda: „Päpstin“ Sabrina Weckerlin ist super drauf und feiert gut gelaunt mit ihren Kollegen Mathias Edenborn (re.), der den Gerold spielt, und Claus Dam (li.), der als Lehrer der kleinen Johanna auf der Bühne steht.

Auch in Hameln wird es nach der Premiere am 18. August eine After-Show-Party mit den Stars geben.

Fotos: Jende

HMT-Mitarbeiterin Anastasia Patsiarizis inteviewt in Fulda für das Video-Tagebuch die kleine Johanna. In Hameln wird heimischer Nachwuchs die Kinderrollen übernehmen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt