weather-image
23°

Bis Ostern müssen sie noch durchhalten / Zwei Dewezet-Mitarbeiter ringen um die Motivation

Nicht mehr lange: Das Fasten ist fast geschafft

Hameln (mau/mj). Vier Wochen verzichten die Dewezet-Mitarbeiter Maja Jelkmann und Julian Mau bereits auf Süßes und Alkohol. Die eine erfolgreicher; der andere eher nicht:

veröffentlicht am 24.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 05:41 Uhr

270_008_4077480_hm203_1803.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Julian: Ich werde schon in der Kneipe darauf aufmerksam gemacht, dass ich doch fasten würde und warum ich mir ein Bier bestelle. „Weil ich nicht anders kann!“ Jeden Tag aufs Neue lauern irgendwo Werbekampagnen oder Freunde, die es nur darauf abgesehen haben, dass ich anspringe und erneut scheitere. Ganz klar – die anderen sind alle schuld! Naja, aber ich kann auch einfach nicht durchhalten. Der Grund: Ich weiß nicht, warum ich eigentlich faste. Warum sich nach jahrelanger heimischer Unterdrückung selbst knebeln? Endlich kann ich allein entscheiden, was ich wann und wie viel mache. Ich verstehe das Prinzip Fasten einfach nicht!

Maja: Nachdem wir mittlerweile mehr als die Hälfte der Zeit des Verzichts überstanden haben, drängt sich mir die Frage auf: Was tun, wenn es vorbei ist? Die Antwort hängt wohl von meiner ursprünglichen Motivation ab. Über die bin ich mir allerdings noch nicht so ganz im Klaren. Wenn der Grund war, dass ich meinen Zuckerkonsum dauerhaft zu reduzieren erhoffte, dann sollte ich abstinent bleiben. Wenn es darum ging, mir selbst etwas zu beweisen, dann könnte ich es bei diesen sieben Wochen belassen und mich der Zuckerware wieder hingeben. Schließlich weiß ich nun, dass ich mich disziplinieren kann. Oder aber ich sehe den Selbstversuch als Ansporn und mache weiter mit dem Fasten. Alles schwierig. Ach, was soll's? Ich kenne mich doch nur zu gut, als dass ich nicht wüsste, dass ich – allen Überlegungen zum Trotz – wohl nur in den seltensten Fällen Nein sagen und ab Ostern wieder hemmungs- und gewissenlos weiternaschen werde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?