weather-image
23°

Erst gestern wurde im Krankenhaus das erste Kind des Jahres geboren

Neujahrsbaby hat Verspätung

Hameln. Gut Ding will Weile haben. Nun ist der kleine Camel ganz bestimmt kein „Ding“, gut aber ganz bestimmt. Und wenn man bedenkt, dass das 4240 Gramm schwere Persönchen das erste Baby war, das 2014 im Hamelner Sana-Klinikum geboren wurde, dann ließen die Babys im Allgemeinen in diesem Jahr mal ungewohnt lange auf sich warten. Um 11.26 Uhr erblickte Camel gestern das Licht der Welt. Dabei hätte der Kleine doch sogar ein echtes Silvesterbaby werden können: Als Geburtstermin war einst der 31. Dezember errechnet worden. Den überglücklichen Eltern Julia Vespermann (21) und Cumali Sarikcioglo (25) aus Hameln dürften nun alle Daten-Spielereien herzlich egal sein. Hauptsache, er ist endlich da!

veröffentlicht am 03.01.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 08:41 Uhr

270_008_6829018_hm115_Dana_0301.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Julia Vespermann mit dem kleinen Camel. Er war im Sana-Klinikum das erste Baby des Jahres 2014.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?