weather-image
17°

neues aus der Nachbarschaft

Wann haben Sie, liebe Leserin, lieber Leser, eigentlich das letzte Mal mit Ihrem Nachbarn gesprochen? Das ist schon ein, zwei Wochen her? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen, denn vielleicht haben Sie etwas Interessantes verpasst, das sich direkt hinter Ihrem Gartenzaun ereignet hat. Hier finden Sie kleinere und größere Geschichten, über die in der Schule, im Verein oder eben in der Nachbarschaft gesprochen wird. Sie haben selbst etwas Besonderes erlebt oder gesehen? Dann rufen Sie an (05151/200414), schicken eine E-Mail (c.koch@dewezet.de) oder einen Brief (Dewezet-Redaktion, Osterstraße 15-19, 31785 Hameln). Oder werden Sie selbst zum Reporter: Unter www.wesio.de können Sie Ihre Bilder, Texte oder Videos direkt ins Internet stellen.

veröffentlicht am 06.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 23:21 Uhr

Die erfolgreichen Absolventen der Jägerprüfung mit Kameraden und
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach einem halben Jahr intensiver Vorbereitung stellten sich zehn Teilnehmer des Ausbildungskurses der Jägerschaft Hameln-Pyrmont der Prüfungskommission des Landkreises zur Abnahme der Jägerprüfung. Die umfangreichen Themen sind in fünf Fachgebiete aufgeteilt. Der Schwerpunkt liegt in den Bereichen Waffenkunde und Handhabung der Waffen sowie in der Kenntnis der heimischen Wildtiere, vom Rothirsch bis zu den Eulenarten und den Fledermäusen. Weitere Fachgebiete sind der Natur- und Landschaftsschutz mit der Kenntnis der Baum- und Pflanzenarten, Wildkrankheiten, Jagdhunderassen, deren Haltung und Ausbildung, Brauchtum, Lebensmittelproduktion und Wildbrethygiene sowie das Jagdrecht. Während der dreitägigen Prüfung sind ein Tontaubenschießen sowie ein großkalibriges Kugelschießen mit einer Mindestleistung zu erfüllen. Eine schriftliche Prüfung in den fünf Fachgebieten sowie eine mündlich-praktische Prüfung geben ein genaues Bild über den Ausbildungsstand des künftigen Jägers. Die Anforderungen sind sehr hoch. Vier Prüfungsteilnehmer erfüllten die Voraussetzungen zur Erlangung des Jagdscheines nicht. Aus einem parallel durchgeführten Ausbildungskurs, der für Mitglieder des niedersächsischen Landtages und für Ministerialbeamte am Jägerlehrhof in Springe angeboten worden war, nahmen fünf weitere Jägeranwärter an der Prüfung teil. Die beiden besten Teilnehmer wurden vom stellvertretenden Vorsitzenden der Jägerschaft, Ulrich Schöpe, mit einem Buchgeschenk ausgezeichnet. Insgesamt bester Teilnehmer war der Präsident der Tierärztlichen Hochschule Hannover, Dr. Gerhard Greif. Aus dem Hamelner Kurs schnitt Wilke Hilmer aus Hastenbeck als Beste ab. Das Prüfungszeugnis wurde von Kreisjägermeister Jürgen Ziegler an folgende erfolgreichen Teilnehmer ausgehändigt: Stefan Bode, Hameln; Julia Brömmer, Hannover; Tjark Eickert, Bodenwerder; Staatssekretär Wolfgang Gibowski, Berlin; Gr. Gerhard Greif, Hannover; Philipp Haas, Coppenbrügge; Wilhelm Heidemann, MdL, Neustadt; Jörg Heineker, Aerzen; Wiebke Hilmer, Hastenbeck; Dr. jur. Dominik Mayer, Hannover und Bastian Reutlinger, Coppenbrügge.

Die Kleider- und Schuhsammlung der Kolpingsfamilie Hameln war wieder ein voller Erfolg: Vorsitzender Rudolf Thiel berichtet von insgesamt 3,7 Tonnen gut erhaltener Kleidungsstücke und Schuhe, die für soziale Aufgaben des internationalen Kolpingwerkes in den katholischen Pfarrgemeinden St. Augustinus und St. Elisabeth in Hameln, St. Vizelin in Aerzen, in Bodenwerder, Lauenstein, Bad Münder und Hessisch Oldendorf zusammengetragen worden waren. Die Helfer konnten damit einen 7,5-Tonner, zur Verfügung gestellt von der Spedition Ewald, bis auf den letzten Winkel füllen. Auch weiterhin unterstützt die Kolpingsfamilie Hameln die „Eine Welt“. Dafür werden Briefmarken und Brillen gesammelt, um damit Ausbildungsplätze für Jugendliche und deren bessere Lebensperspektive zu fördern. Auch Brillen werden gesammelt und nach Einmessung kostenlos an Menschen verteilt, die sonst nie eine Sehhilfe bekommen würden. Schließlich freut sich das Blindenwerk in Fischbeck über gesammelte Korken. Alle Spenden können weiterhin in den jeweiligen katholischen Pfarrbüros mit dem Vermerk „Aktion Kolping Hameln“ während der üblichen Öffnungszeiten abgegeben werden.

Über eine wahrhaft tierische Tragödie im Bückeburger Schlossteich berichtet unser Leser Dieter Bredemeyer (71) aus Hameln in folgender Kurzform: „Hecht fängt Stör. Stör ist zu groß und stellt seine Rückenstacheln auf. Er bleibt im Maul des Hechts stecken, und beide sterben. Ein Passant fischt den Hecht heraus und zieht den Stör aus dem Maul.

4 Bilder
Dieter Bredemeyer mit seinem sensationellen „Fang“ – mit Hecht und Stör (in der rechten Hand).

Ergebnis: Zwei große Fische ohne Angel erbeutet. Darum nimm das Maul niemals zu voll, es könnte böse enden!“ In diesem Sinne: Petri Dank!

Ausgelassene Stimmung, aber auch viel sportlicher Ehrgeiz, das kennzeichnete das 4. Multi-Drop-in Turnier des Deutschen Tennisvereins Hameln (DTH) auf seiner Anlage an Töneböns Teichen. 64 Teilnehmer, die ihre Partner jeweils per Computer zugelost bekamen, hatten sich bei diesem Breitensportturnier jeweils 20 Minuten auf dem Centercourt zu bewähren. Unter der Leitung von Landesliga-Spielerin Janine Barkowski entwickelten sich bei idealem Tenniswetter auf allen Plätzen spannende Kämpfe – mit meist unvorhersehbarem Ausgang. Dass blutjunge Schüler an der Seite von über 70-jährigen Routiniers den Ball über das Netz schmetterten, war dabei keine Seltenheit. Bei der Siegerehrung – für alle gab es Preise, für Gesamtsiegerin Jana Riedel sogar einen großen Pokal – konnte DTH-Sportwart Dr. Axel Rojczyk der glücklichen Rita Kiepe sogar einen „Schnupperkurs in die Welt des Fußballs“ vermitteln.: Sie bekam Karten für den Besuch des Bundesligaspieles Bayern München gegen Hannover 96. Auf dem zweiten Platz kam Christina Graf (DTH) vor Pascal Grohowski (TSC Fischbeck). Auf den weiteren Rängen platzierten sich Jana Haas, Julia Graf, Maximilian Kock, Ramona Sohns und Sarah Schwarz (alle DTH).

Die Evangelische Jugend Hameln-Pyrmont hat einen neuen Vorstand für das Jugendkonvent gewählt. So werden in den nächsten zwei Jahren Fenja Vietmeyer, Jana Goedecke, Nadine Schmalkuche, Michael Platz und Mai-Britt Wiechmann die Kirchenkreisjugendwartin Silvia Büthe in vielen Projekten unterstützen und gemeinsam überlegen, wie Freizeiten, Seminare und Jugendgottesdienste in Zukunft gestaltet gestaltet werden sollen. Erste gemeinsame Aktion der Neuen: ein Kanuseminar.

CK

Neuer Vorstand im Jugendkonvent: Vorne Michael Platz, von links nach rechts Fenja Vietmeyer, Nadine Schmalkuche, Jana Goedecke und Mai-Britt Wiechmann.

Fleißig gesammelt: Mitglieder der Kolpingsfamilie beim Verpacken der Kleiderspenden.

Fröhlich und ehrgeizig

zugleich: die Teilnehmer des 4. Multi-Drop-In-Turniers auf der Tennis-

anlage am

Tönebön.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?