weather-image
23°

Neuer Roman von Simone Neumann spielt in Hameln

veröffentlicht am 11.06.2012 um 14:57 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Eine historische Ansicht von Hameln. Der Kupferstich ist zu Beginn des 17. Jahrhunderts entstanden. Matthias Merian

 Hameln (ch). Wer und was kommt vor wann und wo: Wenn sich Laienschriftsteller überlegen, wie sie ihren ersten Roman verfassen würden, ist es meist ein besonderes Ereignis oder eine Person, die den Ausgangspunkt bildet. Ort und Zeit des Geschehens sind oft zweitrangig.

Nicht so bei Simone Neumann. Beim Entstehungsprozess ihrer Romans, „Das Geheimnis der Magd“, hat sich die Autorin als erstes überlegt, in welcher Zeit er spielen soll. „Ich wollte gerne eine Geschichte schreiben, die im 16. Jahrhundert, der Zeit der Renaissance, spielt“, erklärt sie. Für jedes ihrer Bücher hat sie sich eine andere Zeit überlegt. Als die Idee der Renaissance-Geschichte konkreter wurde, war klar, dass der Roman in einer Handelsstadt spielen muss, da reiche Händler eine tragende Rolle spielen. „Da habe ich gleich an Hameln gedacht“, sagt Neumann. Im dritten Roman der gebürtig aus Höxter stammenden Autorin kommt die junge Magd Johanna 1529 nach Hameln, wo sie von der Kaufmannswitwe Margarethe Gänslein angestellt wird.

Mehr über das Buch und die Autorin lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?