weather-image
23°

Seelsorge für muslimische Strafgefangene

Neuer Imam für die Jugendanstalt

veröffentlicht am 20.04.2016 um 14:12 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:29 Uhr

Neuer Imam in der JA

Die Hamelner Ditib-Gemeinde und die Jugendanstalt arbeiten in der Seelsorge für Gefangene seit Jahren zusammen. Zum einen gelte das Grundrecht auf freie Religionsausübung natürlich auch in Haft, so Dietmar Müller, in der JA zuständig für die Kooperation, zum anderen hätten auch muslimische junge Männer genau wie die christlichen ein großes Bedürfnis, religiöse Themen zu besprechen. Bedeutung haben die Seelsorgeangebote für junge Muslime auch als Präventionsmaßnahme gegen eine religiöse Radikalisierung. Für Murat Baş und Arif Cankaya sind zutreffende Informationen über den Islam und die richtige, eben nicht radikale Auslegung des Koran wichtige Bausteine in der Präventionsarbeit.

2012 hat das niedersächsische Justizministerium mit den muslimischen Landesverbänden Ditib und Schura e.V. eine Vereinbarung über die Seelsorge für muslimische Inhaftierte in den Justizvollzugseinrichtungen geschlossen. In der Jugendanstalt Hameln ist Ditib für die Strafgefangenen und der Imam des Verbandes Schura e.V. für die Seelsorge in der Untersuchungshaft zuständig.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?